15 besondere Kühe

Ein Anzeichen für gesunde Kühe ist u.a. das Alter und die Milchleistung, die die Kühe bringen. Nachvollziehbar, denn je gesünder eine Kuh ist, desto älter wird sie und desto länger gibt sie Milch. Bei KuhTuber Christian stehen gleich 15 außergewöhnliche Kühe im Stall, die alle weit über 100.000kg Milch gegeben haben, was dafür spricht, dass es den Kühen im Stall gut geht. Eine Kuh übertrifft dabei alle: Welche das ist und was sie so besonders macht, seht ihr im Film.

Tierhaltung wegen Versorgungssicherheit abschaffen?

Immer wieder wird diskutiert, dass die Futtermittelerzeugung in Konkurrenz zur menschlichen Versorgung steht, weil beispielsweise Getreide im Futtertrog landet und nicht im Brot. Deshalb wird teilweise auch gefordert Tierbestände in der EU zu reduzieren, damit ein größerer Anteil der landwirtschaftlichen Flächen zur pflanzlichen Ernährung der Menschen genutzt werden kann. Am gestrigen Montag wurde auf EU-Agrarminister-Ebene darüber gesprochen. Warum diese Forderung jedoch nicht so einfach ist, wie sie klingt, erklärt uns KuhTuber Amos. Wie immer in der Landwirtschaft gilt: Es ist komplex!

Wollen wir das wirklich?

Es kursieren seitens weniger Tierrechtsaktivisten wieder Forderungen im Netz, die, wenn man sie konsequent umsetzt,so erschreckend sind, dass selbst Tierschützer dagegen protestieren. KuhTuber Amos erklärt am Beispiel eines Naturschutzgebietes in den Niederlanden, warum es NICHT das Ziel sein sollte, Rinder oder Pferde sich einfach in der Natur selbst zu überlassen, sondern es durchaus sinnvoll ist, Kühe beispielsweise in modernen Boxenlaufställen zu halten.

#Tierschutz #kühe #landwirtschaft #landwirt #kuhtube

Insektensterben – Landwirte haben was dagegen!

In Deutschland werden jeden Tag etwa 60 Hektar Fläche versiegelt und damit der Natur entzogen. Klingt nicht viel? Das entspricht einer Fläche von 60 Fußballfeldern- jeden Tag. Dazu kommen zahllose Steingärten, die durch ihre Wärmespeicherung und Wärmeabgabe nicht nur das Mikroklima negativ beeinflussen, sondern unseren Insekten kaum Nahrungsquellen bieten. Und unsere Landwirte? Die haben was dagegen: Blühstreifen. Unzählige Quadratkilometer an verschiedensten heimischen Pflanzen helfen nicht nur Insekten. Wer davon noch profitiert, sagt uns KuhTuber Stephan, der heute mitten in seinem Blühstreifen steht.

Drohnen-Technik in der Landwirtschaft

Vielerorts wird jetzt das Gras gemäht, um daraus qualitativ hochwertiges Grundfutter für die Kühe herzustellen. Dabei ist besonders wichtig, dass keine Wildtiere – wie Rehkitze – im „Schlag“ sind, sonst ist ihr Leben in Gefahr. Darum setzt KuhTuber Kai moderne Drohnen-Technik mit Wärmebildkamera ein. Wie das funktioniert, zeigt er im Video.

Drohnentechnik in der Landwirtschaft

Der erste Grasschnitt und die Zeit der Rehkitz-Geburten überschneiden sich oftmals. Um das Leben der jungen Tiere nicht zu gefährden, aber auch die Gesundheit seiner Kühe nicht aufs Spiel zu setzen, hat Kai sich eine Drohne gekauft, damit die kleinen – oft nicht sichtbaren Kitze – nicht vom Mähwerk getötet werden und in die Silierkette gelangen. Eine echte Arbeitserleichterung.