Nur gesunde Kühe bringen Leistung

Manche Aussagen über den Umgang mit Kühen können wir, trotz viel Verständnis, nicht nachvollziehen. Wichtig ist ein ganz einfacher Grundsatz: „Geht es den Kühen gut, geht es uns auch gut.“ Denn nur wenn die Kuh alle ihre Bedürfnisse erfüllt hat, kann sie sich „fallen lassen“ und Milch produzieren. Und darum dreht sich auch unser ganzes Handeln nur um die einzige Frage: Was können wir der Kuh gutes tun? Was wir bereits machen, zeigt KuhTuberin Katrin, exemplarisch an ihrem Stall, für die allermeisten Milchbauern in Niedersachsen und ganz Deutschland.

Industrielle Massentier­haltung? So geht’s den Kühen

„Herzlich Willkommen in unserem industriellen Massentierhaltungsstall“ – so selbstironisch startet der Film von KuhTuberin Henriette, die im heutigen Film in die Rolle einer Kuh schlüpft, die konventionell im Stall gehalten wird. Ziel ist es zu zeigen, wie selbstbestimmt sich Kühe in modernen Boxenlaufställen verhalten können. Damit wir das Ganze auch aus der Sicht der Kühe erleben können, haben wir zwei Kühen GoPro’s auf den Rücken geschnallt und können so verfolgen, wie sie ihren Alltag erleben.

Das große KUHSTALL MAKEOVER

Der Kuhstall von Tanja und Maren ist schon ein paar Jahrzehnte alt. Als die beiden den Hof vor kurzem übernommen haben, war klar: Ein großes Kuhstall-Makeover muss her: Vom Wasserbett über Spaltenroboter bis zum Melkroboter! Ob diese teuren Investitionen ihren Preis wert sind und wie die Kühe mit den Veränderungen umgehen, seht ihr in diesem Best-of Kuhstall-Makeover mit Lach-Garantie. Viel Spaß dabei!

Ventilatoren im Kuhstall

Kühe fühlen sich bereits ab etwa 20 Grad nicht mehr so wohl in ihrer Haut. Sie fangen an stärker zu atmen und schwitzen über die wenigen Schweißdrüsen, die sie haben. FunFact am Rande: Kühe haben vor allem am s. g. Flotzmaul ihre Schweißdrüsen. Daher müssen unsere Landwirte ihnen bei dieser Hitze helfen. Mittlerweile sind Ventilatoren in fast allen Boxenlaufställen normal. KuhTuber Torsten erklärt, warum die Ventilatoren so wichtig für den Kuhkomfort sind.

Wasserbetten im Kuhstall

Vor knapp 3 Jahren haben unseren beiden KuhTuberinnen Tanja und Maren Wasserbetten für ihre Kühe eingebau- Moment: WASSERBETTEN? FÜR KÜHE??? Ja – ihr habt richtig gelesen: Die Kühe haben Wasserbetten! Wir waren am Tag des Einbaus dabei und zeigen euch, wie’s abgelaufen ist. Wie die vierbeinigen Damen am Ende auf ihre neuen Betten reagiert haben, seht ihr im Film. Viel Spaß beim Zugucken!

Vom Fressgitter zum Nackenrohr

KuhTuberin Anita baut um. Und zwar in ihrem über 35 Jahre alten Rinderstall, denn die jungen Rinder sollen es beim Fressen komfortabel haben. Dafür wird das alte Fressgitter ausgebaut und ein Nackenrohr angebracht. Wie höchst interessant die jungen Rinder die Baustalle in ihrem „Wohnzimmer“ finden und wie sie mit der Umstellung klar kommen, seht ihr im Film.