Neue Vermarktung für männliche Kälber

Tiertransporte stehen oft hart in der Kritik. Unsere Milchbauern können jedoch nur selten beeinflussen, wohin die männlichen Kälber verkauft werden. Durch Zufall kam neulich bei Tanja und Maren ein Kontakt zu einem Landwirt zustande, der sein Betriebskonzept erweitert hat und nun auch in einem innovativen Stall Bullenmast betreibt. Eine perfekte Ergänzung für unsere KuhTuberinnen, die ab sofort viele ihrer Bullenkälber an einen Berufskollegen vermarkten können, der quasi nur einen Kälbersprung entfernt ist. Grund genug für uns, sich den Betrieb und das innovative Stallkonzept mal genauer anzuschauen.

Kein Unterscheid zwischen Eimer und Euter

Nach der Geburt zieht ein Kalb häufig in ein Kälberiglu. In den ersten 14 Tagen ein wichtiger Ort für die Kleinen. Während dieser Zeit wird das Kalb mit einem Nuckeleimer gefüttert. Aber wie nutzt es seinen angeborenen Saugreflex, um aus diesem Eimer zu saufen? In ihrem neuesten Video zeigt uns KuhTuberin Anita, wie das Füttern der Kälber in der Praxis abläuft und das es für Kälber keinen Unterscheid zwischen dem Nuckeleimer und dem Euter gibt.

Hightech-Maschinen für die Maisaussaat

Wusstet ihr, dass man Maiskörner bei der Aussaat auch in den Boden schießen kann? Bei unserer Kuhfamilie steht heute die Aussaat der wichtigsten Grundfutterkomponente an: dem Mais. Mithilfe modernster Technik werden die Maiskörner nicht nur in die Erde geschossen, sondern das Ganze sogar auf den Zentimeter genau. Dank GPS und genauer Programmierung macht die Technik fast alles alleine, sodass die Fläche optimal genutzt wird. Unsere KuhTuber Finn und Dirk erklären euch die Hightech-Maschine(n) und zeigen, wie die präzise diese funktionieren.

Intelligente Kuhüberwachung

Kühe können ja bekanntlich nicht sagen, was ihnen fehlt. Umso wichtiger ist es, die Kühe zu beobachten. Mit intelligenten Ohrmarken kann KuhTuberin Anita nun via App auf dem Smartphone stundengenaue Aktivitätsmessungen abrufen und ist somit noch näher an ihren Kühen dran. Wie das System funktioniert und welche Vorteile es alles mit sich bringt, seht ihr im Film!

Notfall: Was, wenn die Familie ausfällt

Die meisten Milchbauernhöfe sind Familienbetriebe. Aber was passiert, wenn sich jemand nun z.B. mit Corona ansteckt und alle in Quarantäne müssen – oder schlimmer noch: Der Großteil der Familie ausfällt, weil alle erkrankt sind? Was passiert dann mit den Kühen? Für solche Fälle gibt es im Idealfall Notfall-Ordner, die den Betriebshelfern eine Anleitung geben, wie der Betrieb auf dem jeweiligen Hof im Detail abläuft. Unsere KuhTuberinnen Tanja und Maren zeigen euch mal ein paar Betriebsinterna aus ihrem Notfall-Ordner und was man sieht, wenn man da reinguckt.

The magic of hope – Josef Barnickel

„KUHltur im Stall“ ist unser neues Projekt, das wir zusammen mit dem Milchland Niedersachsen ins Leben gerufen haben. In diesen außergewöhnlichen Zeiten möchten wir ein Zeichen für Wertschätzung und Anerkennung setzen und laden deshalb verschiedene Künstler in die Kuhställe unserer KuhTuber ein, um dort vor dem wohl kuhlsten Publikum aufzutreten. Den Auftakt macht Pianist Josef Barnickel auf dem Hof von Tanja und Maren mit seinem eigenen Song zur Corona-Krise: „The magic of hope“. Lehnt euch zurück und nehmt euch 4 Minuten Auszeit. Wir freuen uns sehr, wenn ihr diese Botschaft teilt.