Wir leben für unsere Kühe

04:40 Uhr. Der Wecker klingelt. Alles ist noch still und verschlafen auf dem Hof während man nach draußen geht und das Licht einschaltet. Der erste Atemzug frischer Stallluft bringt das besondere Gefühl der Verantwortung für die Tiere und die Familie mit sich, als sich die Sonne langsam durch den Bodennebel über den Horizont wälzt. Momente und Gedanken, die unseren Milchbauern sehr vertraut vorkommen, wir Verbraucher aber wahrscheinlich nicht kennen. Darum sind wir sehr stolz auf unseren heutigen Gastbeitrag, der das Gefühl für die Kühe, die Leidenschaft, das Leben auf einem Familienbetrieb aber auch die Vielfältigkeit dieses Berufs zeigt. 3 Minuten, die es wert sind gesehen zu werden, um ein besseres Verständnis für die Landwirtschaft zu bekommen.

Neuer Rekord von Amos

„Ich bin da auch stolz drauf, muss ich ganz ehrlich sagen“ so KuhTuber Amos und ergänzt: „Für mich persönlich ist es ein kleines Highlight, was mir aber vor allem am Herzen liegt und das ist mir auch wichtig, das ist…“ Tja, was ist das wohl und worin hat Amos einen neuen Rekord aufgestellt? Die Antworten dazu gibt’s in seinem neuen Film! Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch 🙂

Kuhverrückt: Mit 2 Jahren nur Kühe im Kopf

Eines unserer Ziele mit My KuhTube ist, dass wir unsere täglichen Arbeit offen und transparent zeigen wollen. Als wir neulich angeschrieben und gefragt wurden, ob man einen unserer KuhTube-Höfe auch mal besuchen dürfte, haben wir nicht gelange gezögert: Natürlich! Zu Besuch kam dann eine junge Familie mit ihrem Sohn, der komplett kuhverrückt ist! KuhTuber Helmut hat Maxi und seine Eltern dann zu einem Rundgang mitgenommen und dabei die Kamera drauf gehalten, wie Maxi einen echten Milchbauernhof entdeckt. Von den Kälber über die Kühe bis hin zum Boxen einstreuen – alles wurde mit staunenden Kinderaugen unter die Lupe genommen. Welche Rolle unsere KuhTube-Filme für Maxi spielen, welches sein erstes Wort war und ob sein späterer Berufswunsch schon klar ist? Die Antworten gibt’s im Film!

Weihnachten kann kommen

Auch wenn an Weihnachten die täglichen Arbeiten im Stall erledigt werden müssen, so lassen sich ein paar Sachen vorbereiten, damit es an Heilig Abend etwas ruhiger zugehen kann. Unsere kuhverrückte KuhTuber-Familie lässt euch noch eine ganz besonders kuhle Weihnachtsbotschaft da- mit unerwarteter Wendung Man muss Kühe einfach lieben

Unsere Herzen schlagen für Kühe

Wir sind stolz euch heute den neuen Gastbeitrag von einer Familie aus dem Landkreis Diepholz vorzustellen, deren Herzen für ihre Kühe schlagen. Von klein bis groß – von früh bis spät helfen alle mit und geben jeden Tag ihr Bestes, damit es den Kühen gut geht. Wie vielseitig dabei die Tage auf einem modernen Milchbauernhof sein können, haben sie in einem Film festgehalten. Über viele Monate hinweg haben sie wirklich schöne Bilder gedreht, die wir euch teilen wollen.

Laternenumzug mit dem Trecker

Eine besonders schöne Aktion haben unsere Landwirte im Kreis Hatten organisiert. Da wegen Corona alle Laternenumzüge abgesagt waren, haben sich kurzerhand ein paar Dutzend Landwirte zusammengetan und einen etwas anderen Laternenumzug geplant. Mitten dabei unsere Kuhfamilie, die uns ein paar tolle Eindrücke zugeschickt hat, die wir gerne mit euch teilen! Vielen Dank an alle Beteiligten! Das habt ihr super gemacht! Danke!!!