Nach der Geburt: Kalb zieht ins Iglu

Heute zeigen wir euch, was eine Milchkuh so alles frisst. Bei KuhTuberin Katrin landen seit Jahren nur noch gvo-freie und fast ausschließlich lokal und regional hergestellte Komponenten auf dem Futtertisch der Kühe. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel: Eine Win-Win-Situation für alle. Auf welche spezielle Art das Futter zusammengemischt wird und warum Wasser im Futter eine entscheidende Rolle spielt, seht ihr im Film.

Weniger Medikamenten­einsatz dank Digitalisierung

KuhTuberin Katrin hat seit einiger Zeit smarte Ohrmarken im Einsatz, die ihr helfen, ihre Kühe besser im Blick zu haben. Auf dem Smartphone oder PC lassen sich alle Informationen zu ihrer Herde für jeden Tag einzelnen aufrufen. Das genaue Aktivitätsprofil jeder Kuh trägt dazu bei, dass Katrin z. B. früher erkennen kann, ob eine Kuh krank ist. So kann sie entsprechend früher eingreifen und auch den Medikamenteneinsatz deutlich reduzieren. Wie das System funktioniert und was es noch für Vorteile gibt, seht ihr im Film!

Gesunde Kühe sind zufriedenere Kühe

Unsere Kühe sind der Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit. Für eine optimale Versorgung und natürlich gesunde Kühe, planen wir unseren gesamten Alltag rund um die Kuh. Dabei legen wir besonderen Wert auf die Gesundheit der Tiere und betreiben dafür eine ganze Menge Aufwand. Denn Behandlungs- und Tierarztkosten, die durch den Kuhkomfort und eine frühzeitige Erkennung eingespart werden können, fließen natürlich direkt wieder in noch mehr Kuhkomfort. KuhTuberin Katrin zeigt uns heute, welche Rolle ihr Smartphone dabei spielt. Schaut rein!

Zeitumstellung im Kuhstall ein Thema?

Heute Nacht wurden die Uhren ja wieder eine Stunde nach vorne gestellt Was bei uns meist vollautomatisch abläuft, wird bei KuhTuberin Katrin auf dem Hof schon mehrere Tage im Voraus geplant. Wie ihr wisst, mögen Kühe es am liebsten totaaaal langweilig- jede Unregelmäßigkeit kommt da nicht so gut an. Am Beispiel der Fütterung erzählt uns Katrin heute, wie sie die Umstellung geplant hat und wie die Fütterung bei ihr auf dem Betrieb generell abläuft.

Coronaschutzimpfung für Kühe

Das, worauf wir solange warten müssen, gibt’s bei Kühen schon lange: eine Coronaschutzimpfung. Gut – man muss dazu sagen, dass die Impfung nicht gegen Sars-CoV-2 hilft, sondern gegen einen anderen Coronavirus-Stamm und darüber hinaus noch bei anderen Krankheiten. Das Interessante bei der Sache ist aber, dass die Kälber gar nicht selbst geimpft werden, sondern die Mütter. Das Geheimnis dahinter lüftet KuhTuberin Katrin.

Alles für den Kuhkomfort

Weide oder Stall oder Beides? Die modernen Ställe vereinen dabei einiges und bieten viel Kuhkomfort z.B. viel Platz, frische Luft, saubere Liegeboxen, Massagebürsten und mehr. KuhTuberin Katrin hat sich mal ein paar Aspekte rausgegriffen und erklärt, wie sie ihren Kühen mehr Komfort bieten kann. Denn, je besser es den Kühen geht, desto besser geht es auch der Landwirtin.