Henriette und Kai aus dem Calenberger Land

Die My KuhTube Landwirte Henriette und Kai sind nicht nur auf dem Hof ein super Team, auch mit dem Filmen klappt es gut! Mal steht der eine, mal der andere vor der Kamera und manchmal sogar alle beide.

Tradition und neueste Technik, gehören auf ihrem Betrieb zusammen. Der neue großzügige Boxenlaufstall bietet reichlich luftige Fensterplätze und gemolken wird per Roboter. Vom „Stallbaumhaus“ haben die beiden ihre Kühe immer im Blick.

Neben den Kühen sind außerdem Hund Kimba und die Esel Lindi, Zippo und Zottel auf dem Hof Zuhause.


KuhZahl:
150 im Boxenlauf- stall
Melksystem:
2 Melkroboter
Betriebsgröße:
100 ha
Arbeitskräfte:
3
Auszubildende:
Nein
Lieblingskuhname:
Kebonika

Ihre Videos

Henriette und Kai aus dem Calenberger Land

Auf den meisten Milchbauernhöfen verlassen die Bullenkälber – also die männlichen Kälber ̵
Weiterlesen

Henriette und Kai aus dem Calenberger Land

Wir alle kennen Fitness-Tracker, mit denen wir unseren Alltag tracken können- von der Bewegung über
Weiterlesen

Henriette und Kai aus dem Calenberger Land

Landwirt:innen können einfach alles* 😅 Wie viele Berufe zählt ihr in unserem Video? Und vor allem, w
Weiterlesen

Henriette und Kai aus dem Calenberger Land

Aus London über Hannover zu uns in den Kuhstall: SOBI hat im Rahmen von “Kuhltur im Stall̶
Weiterlesen

Henriette aus dem Calenberger Land

In den letzten Tagen ist es klirrend kalt. Vieles friert ein und die Arbeit draußen ist ziemlich ans
Weiterlesen

Henriette aus dem Calenberger Land

Geplante Kaiserschnitte sind eine Seltenheit. Normalerweise werden diese nur im Notfall durchgeführt
Weiterlesen

Henriette und Kai aus dem Calenberger Land

In diesen Tagen fiebern viele Milchbauern darauf hin, dass sie ihren Mais ernten können- sie sind qu
Weiterlesen

Henriette aus dem Calenberger Land

Unsere Betriebe sind dafür bekannt, besonders nachhaltig zu wirtschaften- dabei ist es eben auch wic
Weiterlesen

Kai aus dem Calenberger Land

Hier auf unserem Kanal geben wir euch immer wieder Einblicke in das Leben unserer Milchbauern. Neben
Weiterlesen