Verantwortungsvoll Milch erzeugen

Agnes aus Angeln

Es ist schon kuh-rios, zu welchen Themen es wissenschaftliche Studien gibt. So hat eine Studie der Universität Wien ergeben, dass nette Worte die Kühe beruhigen. Ob diese „neue“ Erkenntnis auch Einfluss auf den Kuhstall-Alltag bei KuhTuberin Agnes nimmt? Wohl kaum! Warum? Aus ganz ein

Amos aus Ostfriesland

…keine deutsche Milch aber auch…Das Umweltbundesamt hat im September 2021 ein Gutachten veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass ein Liter Milch etwa 30 Cent Umweltkosten verursacht. Kritiker behaupten nun, dass man die Milchproduktion einfach einstellen solle und damit diese Umweltko

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

In der Nutztierhaltung ist die Reduktion von Antibiotika ein ganz wichtiger Punkt. Nicht nur, weil die Gabe von Antibiotika kostspielig ist, sondern auch, weil die Landwirte ihren Teil dazu beitragen wollen, keine Resistenzen zu fördern. Dabei gibt es ein paar Stellschrauben, an denen

Katrin aus der Region Hannover

Heutzutage gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Kühe gemolken werden können. Das Melken im Melkstand gehört dabei zu den am weitesten verbreiteten Melkmethoden. KuhTuberin Katrin nimmt euch heute mit in ihren außergewöhnlichen Melkstand und zeigt, wie entspannt das Melken für sie und ih

Karin, Dirk&Co. aus dem Landkreis Oldenburg

Die Landwirtschaft entwickelt sich ständig weiter. So versuchen unsere beiden KuhTuber Finn und Dirk mit dem neuen Mais-Stangenbohnen-Mix mehr Eiweiß in die Maissilage zu bekommen, um damit den Zukauf von Eiweiß-Futtermitteln zu minimieren. Ein weiteres Experiment, wie man regionaler

Kuhmuhnikationszentrale

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, was diese verschiedenen Siegel und Label auf den Milch-Verpackungen bedeuten? Da gibt es z.B. das europäische Bio-Siegel, das deutsche Bio-Siegel, ein Siegel für mehr Tierschutz oder auch das „Ohne Gentechnik“-Logo. Aber was steckt dahinter? Nora

Amos aus Ostfriesland

Im Sommer 2020 wurde die s.g. „Zukunftskommission Landwirtschaft“ ins Leben gerufen, die mit vielen Organisationen aus verschiedensten gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Bereichen einen Plan für die Zukunft der Landwirtschaft in Deutschland erarbeiten sollte. Anfang Juli wurden

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Unsere Milchbauern setzen schon seit jeher auf selbsterzeugtes Grundfutter für ihre Kühe- allem voran Gras- und Maissilage. Auch beim Kraftfutter setzen immer mehr Landwirte nun auf regionale Alternativen. So hat KuhTuber Helmut in Zusammenarbeit mit seiner Molkerei auf eine regionale

Katrin aus der Region Hannover

KuhTuberin Katrin hat seit einiger Zeit smarte Ohrmarken im Einsatz, die ihr helfen, ihre Kühe besser im Blick zu haben. Auf dem Smartphone oder PC lassen sich alle Informationen zu ihrer Herde für jeden Tag einzelnen aufrufen. Das genaue Aktivitätsprofil jeder Kuh trägt dazu bei, das

Amos aus Ostfriesland

Vor Kurzem wurde die Studie „Die Ängste der Deutschen“ veröffentlicht. Aus ihr geht hervor, dass 43 % der Deutschen Angst vor Schadstoffen in ihren Lebensmitteln haben. Für KuhTuber Amos Anlass genug, dieses Thema aufzugreifen und zu erklären, weshalb bei ihm auf dem Betrieb ein Null-