Verantwortungsvoll Milch erzeugen

Amos aus Ostfriesland

Die Auflagen und Gesetze, die aktuell beschlossen werden, sind für viele Landwirte nicht mehr tragbar. Viele Betriebe, auf denen meist seit vielen Generationen gewirtschaftet wird, sehen sich vor dem “aus“ und damit auch die Motivation für die nachfolgende Generation, die Betriebe spä

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Die Landwirtschaft steht aktuell viel in der Kritik. Manchmal berechtigt, meist aber zu Unrecht, denn die Landwirtinnen und Landwirte leisten schon einen hohen Beitrag zum Umweltschutz- deutlich mehr als vielleicht wahrgenommen wird. Darum hat KuhTuber Helmut aufgezählt, welche großen

Henriette und Kai aus dem Calenberger Land

… sondern in Generationen! Welche Unternehmen können schon von sich behaupten, dass sie seit teilweise hunderten von Jahren erfolgreich wirtschaften. Das geht nur, weil Landwirte nachhaltig denken und somit den Begriff „Nachhaltigkeit“ prägen, wie kaum eine andere Branche. Die beiden

Amos aus Ostfriesland

Passend zum Klimagipfel kommendes Wochenende, hat sich KuhTuber Amos Gedanken zum Klimaschutz gemacht und erklärt, warum die deutsche Milch- und Landwirtschaft wichtig für den Klimaschutz ist und warum diese in anderen Ländern Ressourcen schützt, die dort bitter benötigt werden und so

Eike aus dem Landkreis Rotenburg

Sauberkeit ist auch im Kuhstall sehr wichtig, denn unsere Milchbauern produzieren mit ihren Kühen zusammen Lebensmittel und da ist Hygiene wichtig. Was vor kurzem noch als Getreide auf den Feldern stand, hilft KuhTuber Eike jetzt dabei, die Euter seiner Kühe zuverlässig gesund zu halt

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Verschleiß gibt es überall auf den Betrieben – so auch im Melkstand an einer Stelle, die man im ersten Moment nicht vermutet, aber an einer wichtigen Stelle in der Produktionskette sitzt und Auswirkungen auf  die Eutergesundheit haben kann. Um was es geht, sagt uns nun KuhTuber

Anita aus dem Oldenburger Münsterland

“Damit man das Blut in der Milch nicht sieht, wird sie gebleicht” – um mal nur eine der abstrusen Falschaussagen zu nennen, mit denen sich viele Milchbauern konfrotniert sehen. KuhTuberin Anita hat sich der Aufklärung angenommen und zeigt, warum die Milch zu den sich

Eike aus dem Landkreis Rotenburg

Damit die Kuh ihre Milch „ herunterlässt”, reicht es nicht, einfach das Melkgeschirr anzusetzen. Der Melkvorgang muss eingeleitet werden, damit die Milch auch fließen kann. KuhTuber Eike macht es etwas anders als andere Kollegen und hat damit gute Erfahrung gemacht.

Christian aus dem Landkreis Cuxhaven

Erst wenn es den Kühen gut geht – und dazugehört harte Arbeit, dann geben sie auch viel zurück! Zum Beispiel Milch … eine ganze Menge Milch! Swantje sogar 174.000 Liter! Und unser My KuhTuber Christian hat gleich 15 Kühe mit über 100.000 Litern auf dem Betrieb – das

Gerhard aus dem Emsland

Achtloses Verhalten mit Getränkedosen und anderem Müll kann manchen Kühen zum Verhängnis werden. Sie erkennen die drohende Gefahr im Futter nicht und schlucken es mit runter – auch wenn dort Nägel, Blech oder andere scharfe Gegenstände drin sind. Der Kuh 246 ist genau das passie