Karin, Dirk & Co. aus dem Landkreis Oldenburg

CC- WAS? C-C-M! Frei übersetzt so was wie „Gemahlener Maiskolben“. Ihr alle kennt mittlerweile die Maissilage- um die herzustellen, wird die gesamte Maispflanze gehäckselt. Beim CCM-Prozess wird nur der Maiskolben zerkleinert und siliert. Wichtig zu wissen ist nämlich, dass etwa 60 % der Energie der Maispflanze aus dem Kolben kommt. So ist das Maismehl für die Kühe ein super Energielieferant bzw. Kraftfutter – direkt aus der Region. Und die restliche Maispflanze bleibt gedroschen auf dem Feld zurück und dient dem Humusaufbau, wodurch CO2 gebunden wird. Ein wunderbarer Kreislauf!