Stephan aus dem Emsland

In Deutschland werden jeden Tag etwa 60 Hektar Fläche versiegelt und damit der Natur entzogen. Klingt nicht viel? Das entspricht einer Fläche von 60 Fußballfeldern- jeden Tag. Dazu kommen zahllose Steingärten, die durch ihre Wärmespeicherung und Wärmeabgabe nicht nur das Mikroklima ne

Amos aus Ostfriesland

Wir Verbraucher verlangen zu Recht die höchsten Standards bei Lebensmitteln und natürlich auch beim Tierwohl. Gut so! Unsere Landwirte halten sich dabei an immer höhere Auflagen, was natürlich auch mit höhren Kosten für die Betriebe und mit steigenden Preisen für die Verbraucher verbu

Gerhard aus dem Emsland

Wenn man sich den Bericht zur Lage der Natur (Bundesumweltministerium vom 19.05.2020) anschaut, in dem es heißt, dass die Natur in den Agrarregionen besonders stark leidet, dann sind manche Landwirte doch sehr verwundert. Denn sie investieren erfolgreich seit vielen Jahren in den Umwe

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Unser KuhTuber Helmut arbeitet seit Jahrzehnten schon mit einer Tier-und Naturschutz-Organisation zusammen. Heute trifft er sich mit einer Mitarbeiterin, die untersucht, welche Pflanzen- und Tierarten es auf Helmuts Grasflächen gibt. Nun muss diese Fläche aber bald gemäht werden, dami

Amos aus Ostfriesland

Unsere Landwirte sind nicht nur eine wichtige Stütze für die Versorgung der eigenen Bevölkerung mit hochwertigsten Lebensmitteln, sie produzieren auch Werte, die vom Preisschild kaum noch abzuleiten sind. Dennoch werden den Landwirten immer höhere Auflagen vorgeschrieben- die sie gern

Amos aus Ostfriesland

… damit Milchbauern fairnünftig arbeiten können. Wir werden häufig gefragt, woran man regionale Milchprodukte erkennen kann und was man im Laden bezahlen muss, damit die Milchbauern gut arbeiten und in Dinge wie bspw. mehr Tierwohl und mehr Umweltschutz investieren können. Dazu hat Ku

Sven aus der Region Hannover

Vom „Güllelager“ direkt aufs Feld? Nein, bei KuhTuber Sven macht die Gülle einen kleinen, aber entscheidenden Umweg: Über die Biogasanlage! Das hat gleich mehrere Vorteile – für Landwirt und Umwelt. Im Film erklärt Sven wie der Weg der Gülle seinem Betrieb verläuft.

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Die Landwirtschaft steht aktuell viel in der Kritik. Manchmal berechtigt, meist aber zu Unrecht, denn die Landwirtinnen und Landwirte leisten schon einen hohen Beitrag zum Umweltschutz- deutlich mehr als vielleicht wahrgenommen wird. Darum hat KuhTuber Helmut aufgezählt, welche großen

Henriette und Kai aus dem Calenberger Land

… sondern in Generationen! Welche Unternehmen können schon von sich behaupten, dass sie seit teilweise hunderten von Jahren erfolgreich wirtschaften. Das geht nur, weil Landwirte nachhaltig denken und somit den Begriff „Nachhaltigkeit“ prägen, wie kaum eine andere Branche. Die beiden

Amos aus Ostfriesland

Passend zum Klimagipfel kommendes Wochenende, hat sich KuhTuber Amos Gedanken zum Klimaschutz gemacht und erklärt, warum die deutsche Milch- und Landwirtschaft wichtig für den Klimaschutz ist und warum diese in anderen Ländern Ressourcen schützt, die dort bitter benötigt werden und so