Karin, Dirk & Co.

Bei unseren Milchbauern stehen alle Zeichen auf klimafreundlichere Erzeugung hochwertiger Milch. Eine große und wichtige Stellschraube, um noch klimafreundlicher zu werden, ist es, möglichst viel Kuhfutter selbst – also vor Ort – herzustellen. Dadurch können lange und kost

Amos aus Ostfriesland

„Wir sind nicht angetreten, um Millionäre zu werden“, so KuhTuber Amos in einem früheren Video, aber, um mit harter Arbeit zumindest die eigene Familie zu ernähren, ist dann doch der Anspruch. Nach zuletzt leicht gestiegenen Milchpreisen fressen die explosionsartig steigenden Ausgaben

Ihno aus Emden

Wie wird sich die Landwirtschaft in Deutschland entwickeln? Aktuell ist das sehr schwer abzusehen- gerade vor dem Hintergrund der immer weiter steigenden Kosten. Eine Tendenz ist jedoch klar absehbar: Mehr Fokus auf Regionalität und kurze Wege – auch bei den Futterkomponenten. U

Christian aus dem Landkreis Cuxhaven

Regionale Produkte sind sowohl für uns Verbraucher, als auch für unsere Landwirte besonders wichtig. Den größten Teil des Kuhfutters bauen sie selbst an. Neben Gras und Mais, den beiden Hauptfutterkomponenten, bekommen die Kühe auch Kraftfutter, welches immer öfter regional und gvo-fr

Karin, Dirk & Co. aus dem Landkreis Oldenburg

CC- WAS? C-C-M! Frei übersetzt so was wie „Gemahlener Maiskolben“. Ihr alle kennt mittlerweile die Maissilage- um die herzustellen, wird die gesamte Maispflanze gehäckselt. Beim CCM-Prozess wird nur der Maiskolben zerkleinert und siliert. Wichtig zu wissen ist nämlich, dass etwa 60 %

Maren aus dem Landkreis Oldenburg

2 Wochen nach der Geburt geht es für die weiblichen Kälber in den Kälberstall, wo sie in kleinen Gruppen auf Stroh leben. KuhTuberin Maren zeigt euch heute, wie das mit der Umstellung des Futters von Milch auf Raufutter funktioniert. Natürlich hilft die moderne Technik da weiter.

Ihno aus Emden

KuhTuber Ihno hat nix zu verstecken! Darum sind wir mit unserer 360 Grad Kamera bei ihm auf dem Betrieb unterwegs gewesen und haben alle wichtigen Arbeitsschritte und Locations für euch dokumentiert und erlebbar gemacht. Guckt euch ruhig mal um – die Perspektiven habt ihr so wah

Tanja und Maren aus Oldenburg

Nach vielen Monaten Bauzeit und einer unfreiwillig längeren Einfütterungsphase, läuft die erste Milch endlich durch den Melkroboter. Ob dabei alles gut geht? Film ab!

Tanja und Maren aus Oldenburg

Der erste Melkroboter steht – die halbe Miete ist im Kasten…aaaaaber die Kühe müssen dieses „komische neue Teil“ natürlich erst einmal kennenlernen. Und wie macht man das am besten? Klaaar: Über Leckerlis. Mit Erfindungsreichtum und Geduld klappt’s dann…hoffentlich! 😉

Amos aus Ostfriesland

Was dem Hund sein Leckerli, ist der Kuh ihr Kraftfutter. Wie ist die richtige Dosis und wie kann man im Stall ein zu viel auszuschließen? My KuhTuber Amos zeigt uns, wie es geht.