Maren aus dem Landkreis Oldenburg

2 Wochen nach der Geburt geht es für die weiblichen Kälber in den Kälberstall, wo sie in kleinen Gruppen auf Stroh leben. KuhTuberin Maren zeigt euch heute, wie das mit der Umstellung des Futters von Milch auf Raufutter funktioniert. Natürlich hilft die moderne Technik da weiter.

Anita aus dem Oldenburger Münsterland

Der Übergang von Sommer zu Herbst ist auch für die Kälber manchmal mit einer Erkältung verbunden. KuhTuberin Anita hat für uns die Kamera mitgenommen und zeigt, wie sich das Krankheitsbild bei den Kleinen äußert und was sie macht, um den Kälbern zu helfen und die Symptome zu lindern.

Anita aus dem Oldenburger Münsterland

Gerade im Sommer kann ein hoher Fliegendruck – also die große Menge an Fliegen – für Kühe und Kälber ein ziemliches Problem sein. Durch die Fliegen können sich behandlungsbedürftige Krankheiten schneller ausbreiten- abgesehen davon, dass die kleinen Fliegen auch für ziemli

Malte aus dem Ammerland

Gesunde Kälber sichern die Zukunft unserer Milchbauern. Deshalb ist regelmäßiges Ausmisten im Kälberstall angesagt – natürlich mit frischem Stroh! Wie KuhTuber Malte sich dabei Arbeitszeit spart und auch noch ein bisschen mehr Spaß bei der Arbeit hat, zeigt er in seinem Video!

Anita aus dem Oldenburger Münsterland

Fliegen…tja…was soll man dazu sagen…?! Im Kälberstall sorgen sie oftmals auch für entzündete Augen und gestresste Kälber. Aber es gibt ein Mittel dagegen, das den Fliegendruck reduziert. Aber das ist gar nicht so leicht anzuwenden- getreu dem Motto: „Fang mich doch, wenn du kannst“ 😉

Anita aus dem Oldenburger Münsterland

Wir waren mal wieder für euch mit der 360 Grad Kamera unterwegs – dieses Mal bei Anita auf dem Betrieb. Viel Spaß beim Hin und Her schwenken. Was meint ihr – sollen wir künftig mehr 360 Grad Filme machen?

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Eine lieb gewonnene My KuhTube-Tradition ist, dass der Gospelchor aus dem schönsten Dorf an der Ise im Landkreis Gifhorn sich einmal im Jahr zu Weihnachten bei KuhTuber Helmut auf dem Hof trifft und ein paar weihnachtliche Gospellieder singt. Heute im Kälberstall. Wir wünschen euch hi

Anita aus dem Oldenburger Münsterland

Wer über Landwirtschaft reden will, muss sie erlebt haben! Das dachte sich auch der Bundestagsabgeordnete Gero Hocker und hat kurzerhand die Einladung zum Praktikum bei unserer My KuhTuberin Anita angenommen. Was er erlebt hat, welche Eindrücke er mitnimmt und vor allem was er für ein

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Wenn Kälber größer werden, müssen sie natürlich irgendwann aus dem “Kälber-Kindergarten” in den Jungviehstall, zu den älteren Tieren, umgestallt werden. Das geht manchmal ganz einfach – manchmal hat ein Kalb aber auch seinen ganz eigenen Kopf – so wie bei My Ku

Anita aus dem Oldenburger Münsterland

Im Januar haben wir für Anitas jüngstes Kalb einen Namen gesucht und gefunden: Marieke. Lasst uns mal schauen wie’s Marieke heute – 6 Monate später geht 🙂